Costa Rica Zentrum


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Startschuss

Willkommen beim Costa Rica Zentrum der Uni Osnabrück!

Ziel der Forschungsstelle Costa Rica Zentrum ist der transdisziplinäre, internationale und interkulturell vergleichende Wissenschaftsaustausch zwischen Deutschland und Costa Rica. Das Zentrum widmet sich schwerpunktmäßig der Erforschung zukunftsorientierter, wertebasierter, interkultureller sowie gesellschaftlicher Fragestellungen und Aufgaben, vorrangig fokussiert auf die Themengebiete der Bildung und Erziehung, Frieden, Ökonomie, Umwelt, Biodiversität und Nachhaltigkeit.

Topinformationen

Aktuelles

Delegationsbesuch der UTN in Osnabrück

Besuch einer Delegation der Nationalen Technischen Universität

Dank der guten Beziehungen zwischen der Nationalen Technischen Universität in Costa Rica und der Universität Osnabrück begann 2021 das Projekt “Costa Rican Vocational Education and Training”. Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung von Studienstrukturen, die eine akademische Ausbildung von Lehrkräften in Berufsbildungseinrichtungen in Costa Rica und den Ausbau der Berufsbildungsforschung sicherstellen. Aus diesem Grund hatte der Lehrstuhl für Berufspädagogik der Universität Osnabrück drei Mitglieder der Nationalen Technischen Universität zu einer Weiterbildung über Methoden, Theorien und Forschungsbereiche der Berufsbildung in Deutschland eingeladen. Finanziert wurde der Aufenthalt von der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur.

Erfahrungsbericht

Forschende der Psychologie zu Gast an der Universidad Nacional

Zwischen Januar und März 2022 besuchten Prof. Dr. Karsten Müller, Shirin Betzler und Lena Schmeiduch aus der Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Osnabrück auf Einladung der Escuela de Geografía die Universidad Nacional de Costa Rica. Der thematische Schwerpunkt des Aufenthalts lag auf nachhaltigem Wandel durch Stärkung lokaler Produzierenden-Konsumierenden-Netzwerke in ländlichen Regionen Costa Ricas. Im Laufe von ca. zwei Monaten führte das Team Interviews mit lokalen Produzent*innen und Konsument*innen sowie weiteren Beteiligten in den ländlichen, landwirtschaftlich produktionsstarken Regionen Turrialba und Dota durch.

Erfahrungsbericht

Digitalisierung Biologieexkursion Costa Rica

Im Februar 2022 reisten Felix Przesdzink und Sebastian Holt zusammen mit Prof. Klaus Mummenhoff nach Costa Rica, um die Exkursion “Umwelt, Vegetation und Lebensformen der Neotropis” zu digitalisieren, die aufgrund der Corona-Krise für die Studierenden der Biologie nicht wie gewohnt angeboten werden konnte. Während ihres Aufenthalts, der mit einem Reisekostenzuschuss der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur gefördert wurde, fertigten sie in verschiedenen Vegetationszonen des Landes, das sich durch seine hohe Biodiversität auszeichnet, vielfältige Filmaufnahmen an. Durch die so erstellten, audiovisuellen Lehrmaterialien können die in Osnabrück umsetzbaren Inhalte des Exkursionsmoduls auf einzigartige Weise ergänzt und ein Stück Costa Rica für die Studierenden erlebbar gemacht werden.

Erfahrungsbericht

Im Blickpunkt

Symbol in den Nationalfarben von Costa Rica mit Schriftzug zum Unabhängigkeitstag

15. September - Nationalfeiertag

In Costa Rica und vielen Ländern Mittelamerikas wurde in den letzten Tagen groß gefeiert: es war Nationalfeiertag und man feierte die Unabhängigkeit von der spanischen Krone im Jahr 1821. In ganz Costa Rica fanden Paraden, Konzerte, Tänze und Versammlungen statt.
Die Feiern beginnen stets am 14. mit dem Stafettenlauf einer 'Freiheitsfackel'. Abends bei der Ankunft in Cartago - der ehemaligen Hauptstadt von Costa Rica – singen die Menschen im ganzen Land die Nationalhymne. Danach beginnt der Laternenumzug der Schulkinder, um an die Reiter zu erinnern, die damals die gute Nachricht überbrachten und denen man mit Laternen den Weg erleuchtete.
Schon mehrere Tage vorher sind alle Schulen und öffentlichen Gebäude in den Nationalfarben geschmückt und die schönste Dekoration bekommt immer einen Preis.

mehr Hintergründe zum Feiertag

Costa Rica zieht in Endrunde der WM 2022 ein

Als letztes Team schafft es die costa-ricanische Fußballmannschaft in die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft. Somit qualifiziert sich Costa Rica als 32. und damit als letztes Team für die in Katar stattfindende WM. Dementsprechend wird die Mannschaft des kolumbianischen Trainers Luis Fernando Suarez am letzten Gruppenspiel des 1. Dezember 2022 auf das deutsche Team treffen.

Mittlerweile ist es die sechste Endrundenteilnahme des costa-ricanischen Teams, welches es 2014 in Brasilien sogar bis ins Viertelfinale schaffte. Bereits im Jahr 2006 spielten das deutsche und das Team aus Zentralamerika gegeneinander.

Mehr lesen ZDF

Mehr lesen WM pro

Sonderberater aus Costa Rica für UN-Bildungsgipfel

Leonardo Garnier aus Costa Rica wurde vom Generalsekretär der Vereinten Nationen zum Sonderberater für den nächsten Gipfel zur Transformation der Bildung ernannt. Dieser wird voraussichtlich im September 2022 stattfinden. Als Sonderberater wird sich Garnier in Form strategischer Beratungen zu Transformationsfragen einbringen und dem Generalsekretär bei der Kommunikation mit interessierten Parteien helfen. Zudem wird er sich für die enge Zusammenarbeit mit dem Sekretariat des von der UNESCO ausgerichteten Gipfels einsetzen und an nachhaltiger Entwicklung arbeiten. Als Professor ist Leonardo Garnier an der Universität von Costa Rica tätig und hat sowohl im öffentlichen Sektor seines Landes als auch in internationalen Organisationen verschiedene Positionen.

Mehr lesen (Spanisch)

Logo der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur

Förderer des Costa Rica Zentrums

Das Costa Rica Zentrum wird von der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur gefördert. Die Stiftung ist der Universität Osnabrück und dem Land Costa Rica seit Jahren eng verbunden. Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite der Sievert Stiftung.

Webauftritt der Sievert Stiftung

Information zu Projektanträgen Costa Rica an die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur