Costa Rica Zentrum


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Startschuss

Willkommen beim Costa Rica Zentrum der Uni Osnabrück!

Ziel der Forschungsstelle Costa Rica Zentrum ist der transdisziplinäre, internationale und interkulturell vergleichende Wissenschaftsaustausch zwischen Deutschland und Costa Rica. Das Zentrum widmet sich schwerpunktmäßig der Erforschung zukunftsorientierter, wertebasierter, interkultureller sowie gesellschaftlicher Fragestellungen und Aufgaben, vorrangig fokussiert auf die Themengebiete der Bildung und Erziehung, Frieden, Ökonomie, Umwelt, Biodiversität und Nachhaltigkeit.

Topinformationen

Aktuelles

Costa Rica startet globale Naturschutz-Klimaallianz

Durch eine Initiative Costa Ricas schlossen sich auf einem Vorbereitungstreffen zur diesjährigen UN-Weltklimakonferenz in Chile mehrere Staaten, u.a. Frankreich, Finnland und Gabun, zu einer "Koalition der starken Anstrengung für die Natur und Völker" zusammen.

Bis zum Jahr 2030 will die Koalition für Natur- und Klimaschutz weltweit 30 Prozent der Land- und Seeflächen unter Naturschutz stellen, zur Rettung und Erhalt unserer Natur und Ökosysteme.
Im Dezember wolle man auf der Weltklimakonferenz in Chile weitere Staaten für die Unterstützung und als Koalitionspartner gewinnen.

Costa Rica verabschiedet Gesetz zur dualen Berufsausbildung

Costa Rica kommt der dualen Berufsausbild einen großen Schritt näher. Bereits im August verabschiedete das Parlament in zweiter Lesung den Gesetzesentwurf zur dualen Bildung mit einer klaren Mehrheit von 49 zu 2 Stimmen.

Umso erfreulicher ist nun die Verabschiedung des Gesetzesentwurfs, da Costa Rica somit den Grundstein zur Verankerung der dualen Berufsbildung im nationalen Bildungssystem legt. Darüber hinaus kann die Verabschiedung des Gesetzes zur dualen Bildung auch als ein Erfolg für die deutsche Berufsbildungszusammenarbeit gesehen werden, da die deutsche Botschaft und die Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET) sowie weitere deutsche Akteure wichtige beratende Partner der costa-ricanischen Regierung waren.

Im Blickpunkt

"Deutschlands nachhaltigste Großstadt 2020"

In der niedersächsischen Friedensstadt Osnabrück erhält Nachhaltigkeit Einzug in alle kommunalen Aktivitäten und wird dezentral umgesetzt und gelebt. Als Leitbild dienen hierbei die „Strategischen Ziele“, die u.a. eine sozial- und umweltgerechte Stadtentwicklung, Perspektivenschaffung für junge Menschen sowie Umweltbewusstsein und den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen verfolgen.

Aus diesem Grund erhielt die Stadt Osnabrück am vergangenen Wochenende den, mit 30.000€ dotierten, deutschen Nachhaltigkeitspreis von der gleichnamigen Stiftung überreicht.
Osnabrück erhielt hierdurch die Auszeichnung als "Deutschlands nachhaltigste Großstadt 2020".

Costa Ricas Botschafterin besucht die Uni

Lydia Peralta Cordero, seit dem 5. November 2018 Botschafterin der Republik Costa Rica in Berlin, besuchte am Freitag, 17. Mai, Osnabrück und ließ sich unter anderem über die laufenden Projekte des Costa Rica Zentrums an der Universität Osnabrück informieren. Die Botschafterin kam auf Einladung von Hon.-Prof. Dr. Hans-Wolf Sievert nach Osnabrück, dem Honorarkonsul der Republik Costa Rica in Niedersachsen und Bremen.

Neben einem Treffen mit den Mitgliedern des Costa Rica Zentrums fand ein Besuch der Gesamtschule Schinkel als Kooperationsschule mit Costa Rica statt und die Botschafterin trug sich nach einem Empfang durch Oberbürgermeister Griesert ins Goldene Buch der Stadt ein.

Bildgalerie

Zur Pressemeldung

Besuch des ehemaligen Botschafters Don José Joaquín Chaverri Sievert

Der ehemalige Botschafter, und Repräsentant des Costa Rica Zentrums, José Joaquín Chaverri Sievert besuchte das Costa Rica Zentrum am 16. Mai. Ebenfalls traf er sich mit Herrn Dr. Halbe und mit Frau van Bers vom Institut für Umweltforschung. Am selben Tag wurde er von der Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Universität Osnabrück, Frau Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke, begrüßt. Darüber hinaus nahm Herr Chaverri Kooperationsgespräche mit Herrn Prof. Dr. jur. Hans Schulte-Nölke und Herrn Prof. Dr. jur. Dr. h.c. mult. Christian von Bar wahr. Zudem nahm er am Empfang der Botschafterin von Costa Rica und dem zugehörigen Treffen der Mitglieder des Costa Rica Zentrums am 17.5.2019 teil.

Förderer des Zentrums

Das Costa Rica Zentrum wird von der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur gefördert. Die Stiftung ist der Universität Osnabrück und dem Land Costa Rica seit Jahren eng verbunden. Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite der Sievert Stiftung.

Information zu Projektanträgen Costa Rica an die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur